Alfa Forum Schweiz

Alfa Forum Schweiz (http://www.alfisti.ch/forum/index.php)
-   Alfa Romeo (http://www.alfisti.ch/forum/forumdisplay.php?f=20)
-   -   Der Fiat Konzern - Alle Themen zum Gesammtkonzern hier rein (http://www.alfisti.ch/forum/showthread.php?t=6199)

iwan 14.02.2005 18:44

na ja.....'der deutsche' war zumindest teilweise fuer den 166er verantwortlich.
die aus meiner sicht immer noch schoenste limousine der welt (vielleicht sogar
universum?).

zappatinas ist/war ja auch nicht wirklich ein italiener - oder taeusche ich
mich da? da silva auch eher nein - oder?

vermutlich sind auch die jungen stardesigner unter den fittichen von giugiaro &
pininfarina keine 'italiener' sondern aufstrebende US oder Japsen kids....oder??

gruessli
iwan

Säm 15.02.2005 06:24

Ciao Alfisti

Nun fängt es erst richtig an!!!!!

Nach Trennung von GM sucht Fiat nach neuen Partnern

Foto: dpa
Nach der Trennung von General Motors (GM) sucht Fiat aus eigener Kraft einen Weg aus der Krise. Das Turiner Autohaus setzt dabei auf neue Modelle, neue Partnerschaften sowie interne Umstrukturierungen, kündigte Fiat-Präsident Luca Cordero di Montezemolo an.

'Jetzt ist Fiat wieder ganz italienisch.' Die Fiat-Aktie legte am Montag an der Mailänder Börse zeitweise deutlich zu. Branchenexperten warnten das angeschlagene italienische Traditionshaus vor allzu großem Optimismus.

GM zahlt Fiat nach längerem Streit 1,55 Milliarden Euro und gibt seinen Zehn-Prozent-Anteil an Fiat zurück. Im Gegenzug verzichtet Fiat auf sein Verkaufsrecht an GM ('Put Option'), das die beiden Konzerne zu Beginn ihrer Partnerschaft im Jahr 2000 beschlossen hatten. Fiat hätte den weltgrößten Automobilkonzern zur Übernahme der restlichen 90 Prozent zwingen können. GM hat derzeit selbst erhebliche Finanzprobleme und ist etwa mit der Sanierung mit Opel und Saab beschäftigt. Fiat hat mehr als 14 Milliarden Euro Schulden, nach Angaben italienischer Medien sind die Verkaufszahlen im Januar weiter eingebrochen.

Montezemolo machte klar, dass Fiat nach neuen Partnern Ausschau halten muss, nannte aber keinerlei Einzelheiten. Ausdrücklich betonte er die bisherige erfolgreiche Zusammenarbeit mit Peugeot. Zudem deutete er eine engere Bindung der beiden Marken Alfa Romeo (Fiat) und Maserati (Ferrari) an. 'Es gibt die Möglichkeiten, dass Alfa und Maserati konkreter zusammenarbeiten können. Aber wir haben unsere Untersuchungen in dieser Frage noch nicht abgeschlossen', sagte er der Zeitung 'La Stampa'. Ein Börsengang für die Tochter Ferrari sei auf kürzere Sicht nicht geplant.

Im Mittelpunkt des Neuanfangs für Fiat müssten aber neue Modelle stehen. 'Wie werden sehr wichtige Autos kommen sehen', sagte Montezemolo. Er nannte unter anderem den neuen Fiat-Punto und den Fiat-Croma. Experten machten in der Vergangenheit gerade auch die verfehlte Modellpolitik für die Krise bei Fiat verantwortlich.

Italienische Medien spekulierten vor allem um die Frage möglicher neuer Partnerschaften. Genannt wurden asiatische Konzerne wie Toyota (Japan) oder der chinesische Konzern Shangai Automotive (Saic). Kommentatoren verwiesen übereinstimmend auf den Ernst der Lage. 'Jetzt beginnt der wirklich schwierige Teil' für Fiat, schrieb die römische Zeitung 'La Repubblica'. Ein Scheitern des größten Industriekonzerns des Landes wäre für ganz Italien eine schmerzhafte Angelegenheit.



Gruss

Säm

iwan 15.02.2005 06:53

vieles wird/kann wohl schon unter dach und fach sein, konzerne dieser
groesse erarbeiten permanente solche 'masterplaene' um sich dynamisch
am markt orientieren zu koennen....da es zwischen GM/Fiat schon laenger
kriselt kann man gut davon ausgehen, dass die fiat strategen ihre szenarien
schon vor monaten praesentiert haben....

koennte mir eine 'asiatische allianz' gut vorstellen denn die deutschen
und amis haben selber genug probleme (vielleicht mal abgesehen von
bmw/porsche) und die franzosen sind in bezug auf die modelle aehnlich
wie fiat abgestuetzt (massenprodukte) was einer kanibalisierung gleich
kommen wuerde.....ja...vielleicht die asiaten wo ich primaer an
china denke.

nun...freuen wir uns einmal mehr auf ein interessantes autojahr 2005.

gruessli
iwan

evo 15.02.2005 07:55

Zitat:

Zitat von iwan
na ja.....'der deutsche' war zumindest teilweise fuer den 166er verantwortlich.
die aus meiner sicht immer noch schoenste limousine der welt (vielleicht sogar
universum?).

zappatinas ist/war ja auch nicht wirklich ein italiener - oder taeusche ich
mich da? da silva auch eher nein - oder?

vermutlich sind auch die jungen stardesigner unter den fittichen von giugiaro &
pininfarina keine 'italiener' sondern aufstrebende US oder Japsen kids....oder??

gruessli
iwan



Zappatinas ist Grieche, wobei im normalfall alle die "italienische Schule" durch-
machen sprich Studium und Praxis in Italien wo sie dann zu den Designcenter
übergehen, da Silva ist ein Italiener durch und durch, welcher immer noch die
Marke Alfa Romeo über alles liebt....

iwan 15.02.2005 08:10

gut wusste ich nicht, dachte sein name schliesst auf eine iberische
herkunft....italienische schule??....ja vielleicht fuer den letzten
schliff...vielleicht.....denn..mit 'design' halte ich es wie mit musizieren,
zeichnen, modellieren etc.....das kann man nur bedingt lernen - massgebend
am erfolg ist aus meiner sicht das 'talent' und wie immer eine gehoerige
portion glueck!

aber wie immer, meine persoenliche meinung, kann aber gut sein, dass man
das 'designen' wirklich nur an den italienischen uni's lernen kann.

hier noch unsere 'forum designer datenbank'

gruessli
iwan

evo 15.02.2005 08:46

Zitat:

Zitat von iwan
gut wusste ich nicht, dachte sein name schliesst auf eine iberische
herkunft....italienische schule??....ja vielleicht fuer den letzten
schliff...vielleicht.....denn..mit 'design' halte ich es wie mit musizieren,
zeichnen, modellieren etc.....das kann man nur bedingt lernen - massgebend
am erfolg ist aus meiner sicht das 'talent' und wie immer eine gehoerige
portion glueck!

aber wie immer, meine persoenliche meinung, kann aber gut sein, dass man
das 'designen' wirklich nur an den italienischen uni's lernen kann.

hier noch unsere 'forum designer datenbank'

gruessli
iwan


Talent und Kreativität gehöhrt allemal dazu wie überall im Leben das würde
ich aber nicht auf das Design limitieren, nicht zu vergessen das es hier um
reines Industriedesign geht welches heutzutage eine vielzahl von Parameter
zu erfüllen hat, diesbezüglich waren und sind die italienischen Schulen für
Design und Gestaltung weltweit führend, nicht umsonst sind der grossteil
der Designer in Italien ausgebildet worden und haben bei Italienischen
Designstudios ihre Sporen abverdient wenn man das richtige "Handwerk"
lernen will geht man dorthin wo es am besten praktiziert wird, ist wie mit
allem im Leben so...

Siehe Chris Bangle, Bruno Sacco, Ian Cameron, Peter Fassbender und viele andere...

iwan 15.02.2005 08:56

OK - interessant sollten jedoch leider den thread wieder zum topic bringen.
danke anyway. gruss iwan

mc 15.02.2005 09:38

Jetzt..
 
..können Montezemolo und Co. die Aermel hochkrempeln und es so richtig
krachen lassen! Hoffentlich! :D

Die Spekulationen über mögliche Allinaz-Partner werden in den nächsten
Monaten die Gemüter erhitzen, genauso mit den Spekulationen, welcher
Motor wann und wo mit welchem Konzept von welchem Hersteller in welchem
Alfa Modell verbaut sind wird, und erstes kommt es anders und zweitens als
man denkt :) ;) :)

Und an alle die Sätze wie: "Alfa Romeo 156 OPC" usw. in die Welt gesetzt
haben: :rofl: :rofl: :rofl: :irre: :rofl: :rofl: :rofl:

evo 15.02.2005 10:02

Auf Italiaspeed munkelt man schon wieder von einer engeren Zusammen-
arbeit mit Maserati, höhrt sich zumindest vielversprechend an...

mariani 15.02.2005 11:06

Bin jedoch gespannt, welcher V6 Motor nun im neuen Brera sein wird, aber Aufgrund der Leistungsangaben 3.2, 260 PS wird es wohl der alte Mocken sein und endsprechende Trinkfreude an den Tag legen.

gruss
mariani


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:45 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.5.3 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Das Alfa Forum Schweiz ist das Gemeinschaftsforum von alfisti.ch, Quadrifoglio.ch, alfaromeo-classic.com und der Squadra Sportiva Classica