Alfa Forum Schweiz

Alfa Forum Schweiz (http://www.alfisti.ch/forum/index.php)
-   Alfa Romeo (http://www.alfisti.ch/forum/forumdisplay.php?f=20)
-   -   Der Fiat Konzern - Alle Themen zum Gesammtkonzern hier rein (http://www.alfisti.ch/forum/showthread.php?t=6199)

mariani 01.02.2005 16:23

Der Fiat Konzern - Alle Themen zum Gesammtkonzern hier rein
 



EINIGUNG IN LETZTER MINUTE

GM zahlt 1,5 Milliarden, um Fiat nicht zu kaufen

Einen weiteren Pflegefall wie Opel oder Vauxhall kann sich der US-Autobauer General Motors nicht leisten. Nach wochenlangen zähen Verhandlungen konnte GM-Chef Rick Wagoner die Turiner jetzt endlich überreden, auf ihre Verkaufsoption zu verzichten - gegen einen Milliarden-Betrag, versteht sich.


http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,339665,00.html



REUTERS

Fiat-Produktion: Zukunft keineswegs gesichtert

Rom - Berichten mehrerer italienischer Zeitungen zufolge soll sich GM bereit gegenüber dem Fiat-Konzern bereit erklärt haben, 1,5 Milliarden Euro zu zahlen, um sich von der so genannten Put-Option freizukaufen. Auf der heutigen Aufsichtsratssitzung in Detroit unter Leitung von GM-Chef Rick Wagoner solle vor allem das Thema Put-Option behandelt werden, schreibt die Mailänder "La Repubblica". Weder Fiat noch GM wollten die Berichte kommentieren.

Die Unternehmen hatten sich am 15. Dezember 2004 geeinigt, den Streit über die Verkaufsoption von Fiat Auto über ein Schiedsverfahren schlichten zu lassen. Damals war für die Gespräche eine Frist von einem Monat ausgemacht worden. Kürzlich hatten sich beide Firmen darauf verständigt, die Frist bis zum 1. Februar zu verlängern. Falls keine Lösung gefunden wird, droht ein Gerichtsverfahren.

Die Put-Option hatte Fiat im Jahr 2000 mit GM vereinbart: Damals hatten die Turiner 20 Prozent ihrer Autosparte an die Amerikaner verkauft, mit der Option, auf eigenen Wunsch auch die restlichen 80 Prozent an GM zu veräußern. Die Klausel ist bis Juli 2010 gültig. Allerdings hält General Motors die Option nicht mehr für rechtens, weil das schwer angeschlagene Turiner Unternehmen seitdem große Teile seines Finanzgeschäfts Fidis verkauft und zudem eine Kapitalerhöhung von drei Milliarden Euro beschlossen hatte. Fiat beharrt hingegen auf der Gültigkeit der Vereinbarung.

Ob der zu erwartende Geldsegen aus Detroit ausreicht, um die Zukunft der angeschlagenen Fiat-Gruppe zu sichern, ist allerdings noch keineswegs ausgemacht. Einer Analyse der Investmentbank Morgan Stanley zufolge, benötigt der Konzern für eine Sanierung mindestens drei Milliarden Euro.






Pietro 01.02.2005 16:51

[quote=mariani][size=1]


[b]
EINIGUNG IN LETZTER MINUTE

GM zahlt 1,5 Milliarden, um Fiat nicht zu kaufen
[font=Verdana]
Einen weiteren Pflegefall wie Opel oder Vauxhall kann sich der US-Autobauer General Motors nicht leisten. Nach wochenlangen zähen Verhandlungen konnte GM-Chef Rick Wagoner die Turiner jetzt endlich überreden, auf ihre Verkaufsoption zu verzichten - gegen einen Milliarden-Betrag, versteht sich.


Fiat ein Trauerspiel sondergleichen. Lasst uns hoffen, dass sich Alfa aus dieser Umklammerung lösen kann.


Pietro

mc 01.02.2005 17:18

Warum..
 
..ein Trauerspiel, aus so einem Vertrag muss man doch versuchen, Profit
zu schlagen, und die 1,5 Mia. kann die neue Führung gut gebrauchen, um
die Marke wieder auf die Beine zu stellen.

Alfa_156 02.02.2005 07:26

Zitat:

Zitat von mc
..ein Trauerspiel, aus so einem Vertrag muss man doch versuchen, Profit
zu schlagen, und die 1,5 Mia. kann die neue Führung gut gebrauchen, um
die Marke wieder auf die Beine zu stellen.


Find ich auch. Fiat hat GM gekonnt abgezockt ! für 1.5Mia. und dabei geht's lediglich um ein RECHT.

rosso 02.02.2005 08:14

:eek: Scheint GM eine Menge wert zu sein, sich nicht mit Fiat rumschlagen zu müssen. Was geschieht jetzt eigentlich mit Powertrain? Weiss da wer was?

Patrick 02.02.2005 08:56

GM hat ja auch gut profitiert, jetzt laufen ja die Fiat Dieselmotoren in Opel und auch bei Saab.

Gruss Patrick

Pietro 02.02.2005 09:43

Zitat:

Zitat von rosso
:eek: Scheint GM eine Menge wert zu sein, sich nicht mit Fiat rumschlagen zu müssen. Was geschieht jetzt eigentlich mit Powertrain? Weiss da wer was?



Vielleicht ergibt dies auch eine Aenderung bei der Motorenentwicklung als die Rede von einem Holden (GM) Motorblock mit Alfazylinderköpfen war. Wer weiss, anderseits brauchen solche Projekte auch ihre Zeit.

Mit "Trauerspiel" meinte ich nicht, dass Fiat GM € 1.5 Mia aus der Tasche gezogen hat, sondern lediglich dass das Fiat Management die Marke in den letzten Jahren fast in den Ruin geritten hat. Natürlich helfen da 1.5 Mia schon etwas, aber ob das bei der heutigen dortigen Situation genügt um "aus dem Sumpf rauszukommen" ?

Meine Hoffnung wäre immer noch, dass es die 3 sportlichen Italiener (Ferrari/Maserati/Alfa) schaffen ein joint venture ohne Fiat Beteilgung zu bilden. Träume sind erlaubt !


Pietro

mc 02.02.2005 10:04

Krass..
 
..ist ja, dass das Loch in der Kasse aus der Zeit stammt, wo Autos gebaut
wurden, denen wir heute nachträumen und hochjubeln (Croma, 75er usw.) :kratz:

Aufgrund mangelnder Qualität und wegen Rostproblemen trieb man die Kund-
schaft der Konkurrenz in die Arme und Cantarella und co. reagierten nicht.

Alles neue was kam und noch kommt, wird verpönt, obwohl es lebensrettend
ist und aufgrund alter Fehler momentan nicht mehr drinliegt, als mit dem
Strom zu schwimmen :(

Alfasud_79 02.02.2005 17:46

finds gut....
 
Autsch - Sorry Alfasud, ich wollte nicht dein Beitrag ändern, ich wollte Dir antworten :'( scusa

gruss
rosso

Alfasud_79 02.02.2005 19:08

Zitat:

Zitat von Alfasud_79
Autsch - Sorry Alfasud, ich wollte nicht dein Beitrag ändern, ich wollte Dir antworten :'( scusa

gruss
rosso


:eek: ok halb so schlimm... war eh nur heimatschmerzgelaber :D :D
wollte nur sagen, bin zufrieden so wie es endet mit GM...
es lebe F.I.A.T ;)

QV 02.02.2005 19:25

alfasud 166-er...
 
he alfa dell polo sud....habe schon immer gesagt, dass du ein :irre: Fiat:irre: Fahrer bist, der sich hinter einem alfasud tarnt:D :D :D

:rofl: :rofl: :rofl: :rofl: :banana:

iwan 02.02.2005 20:26

ich wuerde auch zahlen um nicht fiat fahren zu muessen ;-)

persoenlich habe ich an der marke 'fiat' null interesse, und zu meinem
bedauern interessiert mich auch 'lancia' nicht die bohne. aus meiner
sicht sind das nur betonbloecke welche an alfa romeo gekettet sind.

dies ist meine persoenliche ansicht; dass der fiat konzern seinerzeit
das ueberleben von alfa romeo 'gerettet' hat schaetze ich natuerlich
aber wie gesagt, fiat & lancia's aktuelle modellpalette hat nicht den
hauch eines reizes fuer mich - leider 'kribbelt' es nicht mehr....

ich bin halt einer der nicht 'per se' alles bombig findet was aus italien
kommt.


gruessli
iwan

Chris 75 02.02.2005 21:04

Vorallem Lancia sollte wieder etwas schlaues auf die Beine stellen. Der Thesis ist sicherlich ein gutes und auch bequemes Auto, ist aber meiner Ansicht zu schwach motorisiert und zu teuer. Kommt ja nicht von ungefähr, dass der Lancia den Übernamen "veredelter Fiat" hat!! Das waren noch Zeiten als man Lancia Thema fuhr ;) ;)

gruss Christoph

Alfa_156 03.02.2005 07:12

Zitat:

Zitat von Chris 75
Der Thesis ist sicherlich ein gutes und auch bequemes Auto,


Thesis ist ein geniales Auto. Ich hätte mir fast mal einen gekauft und bin paar Mal damit probegefahren. Von der Ausstattung her auf S-Klasse-Niveau aber ist halt ein Lancia. Wer bezahlt 70mille für einen Lancia??!!:irre: Die meisten überlegen sich halt, für das Geld krieg ich einen gut ausgestatteten 5er BMW (obwohl man sagen muss, der Thesis wäre immernoch besser ausgestattet).

Bei Lancia fehlt der Käuferschaft halt einfach das Vertrauen. Ist ja super, machen sie so einen Luxusschlitten mit extrem viel Technik aber hält das Zeugs dann auch 4 Jahre??!! Ständige Werkstattbesuche (Garantie hin oder her) sind einfach nicht tragbar bei einer 70'000 Bucks Karre!!! Viel hört man eben auch nicht über das Auto, weil's nicht so viel verkauft wurde. . .Erfahrungsberichte etc. sind also gar nicht vorhanden. Test's von Fachzeitschriften sind auch keine Vorhanden.

Vom Wertverlust reden wir gar nicht erst (im 1.Jahr ca. 50%). Wäre zwar ein Grund für einen Occasion aber eben, die Zuverlässigkeit. die wenigsten wollen sich auf Experimente einlassen.

mc 03.02.2005 07:49

Zitat:

Zitat von Alfa_156
Ist ja super, machen sie so einen Luxusschlitten mit extrem viel Technik aber hält das Zeugs dann auch 4 Jahre??!! Ständige Werkstattbesuche (Garantie hin oder her) sind einfach nicht tragbar bei einer 70'000 Bucks Karre!!!


Der Thesis hat einen Qualitätspreis gewonnen, vor B.., M....... und Co., aber
eben, man hört nicht viel darüber. :( :(

Wir müssen uns klar sein, dass Lancia mit den (Sorry meiner Meinung)
"Klappergeschwüren an welchen dauernd etwas kaputt ging" wie Thema,
Y10 und Co. sein Image komplett verloren hat.

Dadurch fehlt viel Geld im Kässeli.

Man kann jetzt nicht auf Teufel komm raus Autos im Oberklassen Segment
produzieren und sagen: "Jetzt ist alles wieder gut", es dauert etwas länger
und braucht Geduld und Vorsicht, um unsere Marken wieder aufzubauen.

rosso 03.02.2005 08:33

Lancia
 
Lancia hat doch noch ein ganz anderes Problem innerhalb des Fiat-Konzerns. Die sollten gegen Mercedes ausgerichtet werden, sprich gegen die arist. Luxuskarrossen. Alfa gegen BMW, also eher sportlich.

Jetzt hat sich Mercedes aber selber zum sportlichen Anbieter gemausert um mit BMW zu konkurieren. Das aber kann Lancia nicht machen, da sie sonst direkt mit AR ins Gehege kommen.

gruss

xbertone 03.02.2005 08:36

Hört doch auf mit diesen blöden Sprüchen! Ein 164er war auf jeden Fall sicher nicht zuverlässiger als ein Thema.

Ich bin eher Fiat od. Lancia Fahrer. Alfa ist mir sympatisch aber irgendwie passt mir das 'gemachte' Image nicht so sehr.

Ich habe diverse Lancias und Fiat gefahren und hatte praktisch keine Probleme.

94er Thema 3.0 V6 - verkauft mit 205 tkm - hat heute etwa 280 tkm - 1. Motor!
93er Y10 1.1 - verkauft mit 160 tkm, Kupplung durch - gefahren von 80 tkm weg - nie was gehabt - ca. 40 tkm kein Oelwechsel gemacht....:D
96er Delta 2.0 HPE - ca. 20tkm gefahren - nie was gehabt.

Fiat Tempras hatten wir mehrere in der Familien - bis auf Kleinigkeiten - wohlbemerkt bei Autos die über 10 Jahre alt sind und gebraucht werden - also keine Schönwetter Karren....
Fiat Uno - 220 tkm - Oelwechsel - basta - nicht mal die Kupplung war durch... nach 16 Jahren wegen Platz- und Nichtgebrauchs verkauft
Fiat Punto 75 HSD - 96er, 165 tkm - frisch geprüft - alles i.o. und fährt und fährt...


+++

Ich fahre Fiat bzw. Lancia aus Überzeugung - Qualität und Preis/Leistungsverhältnis stimmen.

evo 03.02.2005 10:21

Nochmal, Alfa hat es Fiat zu verdanken dass sie da stehen wo sie jetzt stehen
und sich auf deren Entwicklung konzentriert haben, so wurde über Jahre Geld
anderswo abgezapft und in Alfa investiert. Anderswo heisst in diesem konkreten
Fall Lancia, gut zu sehen ist dies als Fiat sich zugunsten des Alfa Sport-
programm entschied und den Lancia Delta auslaufen liess und keinen würdigen
Nachfolger konzipiert und vermarktet hat. Dies hat sich dann kurz darauf auch
in der Modellpolitik wiedergespiegelt....

Alfa_156 03.02.2005 10:24

Zitat:

Zitat von mc
Der Thesis hat einen Qualitätspreis gewonnen, vor B.., M....... und Co., aber
eben, man hört nicht viel darüber. :( :(



scho?? siehst'ste, hab ich nicht gewusst. . . So Zeugs sollte man doch publik machen.. ..

mc 03.02.2005 10:52

Für...
 
...den Cinquecento gab's mal Kleber zu kaufen:

Fiat owns Ferrari

;)


Aber schlussendlich kann heute niemand mehr ohne den anderen, eigentlich
sollte man Fiat/Ferrari/Lancia/Alfa Romeo/Maserati fusionieren, ein Name, ein
Marketing, eine Leitung, ein Vertriebsnetz, mit einer gewaltigen Modellpalette,
die heutigen Marken gelten dann noch als Ausstattungslinie:

Markenname: ???

Ausstattungslinie:

Fiat = günstig
Lancia = edel
Alfa = Sportlich
Ferrari = knallharte Sportwagen
Maserati = Sport & Luxus

michel 03.02.2005 11:54

im deutschen forum wurde geschrieben, dass der deal geplatzt ist und das keine einigung erzielt werden konnte... dh fiat kann wieder auf die option pochen...

leider keine quelle...

gruss
michel

iwan 03.02.2005 11:56

Gut, ein kleines Planspiel waere ja ganz interessant, aber ich sage euch
lieber nicht, was ich mit dem Konzern machen wuerde! wer weiss schon
wer hier mitliest und meine betriebswirtschaftlichen dienste lasse ich mir
in der regel vergolden.

auf jeden fall wuerde es sehr radikal werden und mal vom nutzfahrzeugsektor
abgesehen gaebe es innerhalb dieses konzerns nicht 5 marken sondern
3 segmente.

leider wuerden auch ein paar hundert/tausend koepfe rollen aber
das ist der zahn der zeit und auch noetig, diesen betrieb auf vordermann zu
bringen....als kleiner trost - koepfe rollen auf allen hierarchiestufen!

gruss,
iwan

Alfa_156 03.02.2005 12:05

Zitat:

Zitat von michel
im deutschen forum wurde geschrieben, dass der deal geplatzt ist und das keine einigung erzielt werden konnte... dh fiat kann wieder auf die option pochen...

leider keine quelle...

gruss
michel


so was in der Art stand auch heute im 20min.

Fiat, ein Thema voller Missverständnisse (OB-Werbung :D )

Säm 03.02.2005 12:32

Ciao Alfisti

So ist es. Sie konnten sich nicht einigen.

Hier 2 Links.

Link 1 Bericht von Handelsblatt.com wo es um die uneinigung geht

Link 2 Bericht auch von Handelsblatt.com wo die Chronologie zwischen Fiat und GM ab dem Jahre 2000 zusammengefasst ist.

Link 3 Bericht auch auf Handelsblatt.com wo generell die Marktprobleme von Fusionierung aufgezeigt wird und warum die Fusionierungen bis anhin schief gelaufen sind und nun GM eben auch keine Lust hat.

Was passiert nun also? Werden Sie auf die Put-Option warten und dann einfach verkaufen oder sind Sie noch Ehrgeizig genug und versuchen nun hartnäckig den Markt zu erobern?!?!?!

Gruss von einem Säm der nun sehr gespannt ist auf die Zukunft.

Spillo 03.02.2005 12:43

Also wie ich das sehe, ist keine der Parteien an eine Übernahme der Fiat seitens GM interessiert.

Fiat erhofft sich durch das erzwingen der Put Option 1. eine Auflösung dieser Schwachsinns-Idee... 2. Wollen Sie Kohle.

GM will in der jetzigen Lage nicht noch eine Baustelle im Konzern haben (siehe Opel und deren Streike, SAAB kurz vor der Schliessung, die Japsen verfuttern nur Kohle und rentieren nicht.)

Falls nun Fiat auf die Put Option pocht, wird es zu einem Gerichtsverfahren kommen, welche aber die GM nicht haben will. Es wird zu 95% zu einer aussergerichtlichen Einigung kommen. Fiat will ca. 3 miliarden US$ um auf diese Option zu verzichten. GM will eigentlich nix zahlen... vermute sie werden sich in der Mitte treffen.

Das meine Bescheidene Meinung über das, was ich in diesen 2 Tagen seit meiner Rückkehr aus Australien mitbekommen habe......

OT Mode on: Aussie rules forever.... das ist noch ein Sport.... OT Mode off

Chris 75 03.02.2005 12:46

Scheint so, dass es heute in allen Zeitungen steht, habs nämlich in der BZ auch gerade gelesen. Wäre schön, wenn sich Fiat selber aus der Misere befreien und die 20 Prozent von GM später ev. wieder erwerben könnte.
Bleibt nur eins, abwarten und Tee trinken ;)

gruss Christoph

Säm 03.02.2005 13:20

Ciao Alfisti

Habe das Thema aufgesplittet wegen den Offtopic Beiträgen.

Hier gehen die Diskussionen weiter bezüglich Wirtschaft Heute, Zukunft und wie es mit Sozialismus weitergeht.

Thanks!

Gruss

Säm

Säm 04.02.2005 06:43

Ciao Alfisti

Trotz der Uneinigkeit geht es weiter. Siehe Link!

Gruss

Säm

Säm 04.02.2005 11:24

Zitat:

Zitat von iwan
Gut, ein kleines Planspiel waere ja ganz interessant, aber ich sage euch
lieber nicht, was ich mit dem Konzern machen wuerde! wer weiss schon
wer hier mitliest und meine betriebswirtschaftlichen dienste lasse ich mir
in der regel vergolden.

auf jeden fall wuerde es sehr radikal werden und mal vom nutzfahrzeugsektor
abgesehen gaebe es innerhalb dieses konzerns nicht 5 marken sondern
3 segmente.

leider wuerden auch ein paar hundert/tausend koepfe rollen aber
das ist der zahn der zeit und auch noetig, diesen betrieb auf vordermann zu
bringen....als kleiner trost - koepfe rollen auf allen hierarchiestufen!

gruss,
iwan


Ciao Iwan

Wie Du siehst, ist das bereits ein Thema bei Fiat! Siehe Link!

Gruss

Säm

mariani 13.02.2005 11:28

Die nächste Runde
 
13.2. 11:53

GM soll Fiat 1,5 Mrd. Dollar zahlen

Der Streit zwischen dem Turiner FiatKonzern und dem US-Autobauer General Motors GM steht nach italienischen Medienberichten kurz vor der Einigung.
GM sei bereit, für eine Rücknahme der Verkaufsoption 1,2 bis 1,5 Mrd. Dollar zu zahlen, hiess es. Offiziell gab aber keiner der beiden eine Erklärung ab.
GM hält derzeit 10 Prozent vom FiatKapital, hatte sich aber 2000 in der Verkaufsoption verpflichtet, auch die restlichen 90 Prozent zu übernehmen, wenn die Turiner dies verlagen. GM wirft Fiat aber Vertragsbruch vor, u.a. wegen deren Kapitalerhöhung, und sucht einen Ausweg aus der "Put Option".

Mariani

mariani 14.02.2005 06:54

Die Würfel sind gefallen....
 
GM erzielt mit Fiat ein Übereinkommen

Fiat und General Motors haben sich in ihrem Streit um die vollständige Übernahme des angeschlagenen Automobilgeschäfts der Turiner geeinigt.
Der Aufsichtsrat von Fiat billigte eine mit dem US-Konzern ausgehandelte Regelung, wie die italienische Nachrichtenagentur ANSA meldete. Demnach zahlt GM 1,55 Mrd. Euro, um sich nicht auf die vertraglich vereinbarte Übernahme des gesamten Automobilbereichs von Fiat einlassen zu müssen.
GM hält 10 % des Fiat-Kapitals, sollte aber auch die restlichen 90 % übernehmen. GM wirft Fiat wegen dem Verkauf von Vermögenswerten Vertragsbruch vor.


mariani

Säm 14.02.2005 07:00

Ciao Alfisti

Die Nachricht ist in allen Medien bestätigt. Hier ist nicht nur die Bestätigung drinn, sondern auch einige Bemerkungen zur Zukunft von FIAT und konsortium.

Bin sehr gespannt wer den FIAT sich als Partner angeln kann oder wird. Fragt sich auch wie es den nun um die neuen Modelle steht die kommen sollten.

Gruss

Säm

Eric Ladner 14.02.2005 07:07

Keine GM-Motoren für AR'
 
Laut Meldung von heute 14.2.05 im tagesanzeiger.ch und Radio, ist die Zusammenarbeit zwischen GM und Fiat gestorben. Soweit ich lesen konnte wird auch das Abkommen der Motorenlieferung nicht weitergeführt. Dies sieht aus, dass unsere AR Motoren bleiben.
Vergesst nicht heute ist Valentinstag! Ein kleines Blümeli der liebsten schenken!!!

Alfa_156 14.02.2005 07:31

Zitat:

Zitat von Eric Ladner
Ein kleines Blümeli der liebsten schenken!!!


Um den von Floristen selber eingeführte "Feiertag" zu unterstützen und für Blumen das doppelte zu bezahlen?? :irre: *spinnsch*.

Der moderne Mann schenkt seiner Frau auch unter dem Jahr ohne Anlass einen Blumenstrauss und nicht am Valentinstag wenn es alle machen!

Säm 14.02.2005 07:55

Ciao Alfisti

Und ich dachte es geht hier um die Milliardenzahlung von GM an Fiat und nicht um den Valentinstag!:rolleyes:

Bitte Ontopic!

Gruss

Säm

Stratos 14.02.2005 12:17

Ausrichtung Lancia
 
Warum wird eigentlich immer wieder das Argument angeführt, dass Lancia nicht zu sportlich werden dürfe, um Alfa nicht ins Gehege zu kommen?

Man könnte das doch folgendermaßen sehen:

Die aktuelle Lancia-Ausrichtung nur auf reinen Komfort und gute Ausstattung scheint nicht zu funktionieren.

Folglich muß man den Kurs ändern!

Lancia hat immerhin eine beachtliche sportliche Vergangenheit vorzuweisen (Integrale/Stratos).

Eine Rückbesinnung der Marke Lancia auf traditionelle Werte (sprich die sportliche Vergangenheit) muß nicht zum Schaden des Gesamtkonzerns sein.

Es kann zwar sein, dass einige Alfainteressenten zu Lancia wechseln (die ganz eingefleischten Fans werden das wahrscheinlich nicht tun), aber es könnten u.U. auch Kunden anderer Marken gewonnen werden, die sich bisher aus was für Gründen auch immer nicht für Alfa begeistern konnten.

Beispielsweise durch das Design könnte man dann trotzdem noch eine klare Trennung der Marken vollziehen. Und Sportlichkeit bedeutet bei der heutigen Fahrwerkstechnik nicht unbedingt gleichzeitig auch Komfortverlust!

Für den Gesamtkonzern und somit auch für Alfa wäre es unter dem Strich ein Gewinn!

Dann würde auch wieder die hier schon angesprochene Ausrichtung

Lancia => Mercedes und Alfa => BMW stimmen.


Christian

DonVito 14.02.2005 12:20

also ich liebe Alfa's über alles, aber wenn lancia wieder seine Sportliche Ader entdecken sollte, bin ich auf jeden fall wieder auf dem Boot!!!!

wobei ein 75er oder ein GTV in der Garage ist schon fast ein muss.. :)

Pietro 14.02.2005 12:53

Zitat:

Zitat von Eric Ladner
Dies sieht aus, dass unsere AR Motoren bleiben.


Dies ist das Highlight des Tages. Alfa bleibt Alfa- auch motorisch. Das sind die Blumen des Valtenstags in Form einer, fuer Alfisti Ohren, guten Nachricht.


Pietro

The Boxer 14.02.2005 17:50

Zitat:

Zitat von mc
..ist ja, dass das Loch in der Kasse aus der Zeit stammt, wo Autos gebaut
wurden, denen wir heute nachträumen und hochjubeln (Croma, 75er usw.) :kratz:


Das kannst Du laut sagen!
Ich war zuerst von euren Fiat-feindlichen Kommentaren geschockt, da ich Uno Turbo, Coupe und Bravo liebe, aber da wurde mir schlagartig klar, dass es gar nicht mehr um DIE Firma Fiat geht! Da sie die Ersatzteilproduktion für ältere Modelle sowieso extrem schnell einstellt, soll Fiat meinetwegen doch verrecken! Seit anno 99 zum 100-Jährigen das alte Logo wieder aufgriffen wurde, bauen sie auch keine ehrenwürdigen Autos mehr (und lassen einen Deutschen Designer ran :( ).

rosso 14.02.2005 18:34

Zitat:

Zitat von The Boxer
und lassen einen Deutschen Designer ran :(


yep - bei Alfa auch. Aber ob das ein Nachteil ist?


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 09:27 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.5.3 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Das Alfa Forum Schweiz ist das Gemeinschaftsforum von alfisti.ch, Quadrifoglio.ch, alfaromeo-classic.com und der Squadra Sportiva Classica